Spieletreff Sauerland

Ergebnisse der Umfrage

Hier nun endlich die Auswertung unserer jährlichen Umfrage beim Spieletreff. Erstmals konnten diesmal auch Kommentare zu den einzelnen Spielen abgegeben werden. In [eckigen Klammern] haben wir dabei vermerkt, mit wieviel Personen jeweils gespielt wurde. Im Anschluss an die Kommentare finden Sie die Noten für die einzelnen Spiele.

  • 504 (2F-Spiele) [4]: Spontan eine neue Weltnummer ausprobieren funktioniert nicht. Viele Verweise auf das Grundspiel, Regeln teils widersprüchlich, intensive Vorbereitung nötig, Spielspaß im Verhältnis zum Aufwand eher unterdurchschnittlich
  • A Study in Emerald (Treefrog Games) [4]: Sehr schnell, gutes Deckbuilding
  • Abenteuerland (Haba) [4]: hat sofort gefallen und angesprochen
  • Abenteuerland (Haba) [3]: Sehr gutes Familienspiel
  • Agent Undercover (Piatnik) [5]: für drei nicht so toll, ab 5 gut
  • Airlines (Abacusspiele) [4]: Sehr gut
  • Auf den Spuren von Marco Polo (Hans im Glück) [4]: Alles sehr gut
  • Between Two Cities (Stonemaier) [5]: Sehr glücksabhängig, Warum Zählleiste bis 100?
  • Burano (EmperorS4 Games) [4]: Spielübersichten wenig hilfreich, Wertungen teils unklar, Sieht aber super aus
  • Buttons (Noris) [4]: Farblose Spielsteine schlecht erkennbar
  • Cacao (Abacusspiele) [3]: Super Spiel. Unterhaltsam und gut
  • Captain Black (Ravensburger) [4]: auch für Erwachsene nicht langweilig
  • Carcassonne Goldrausch (Hans im Glück) [4]: Super Variante, selbst wenn man zu Beginn hinten liegt, kann man wieder heran kommen
  • Carcassonne Schicksalsrad (Hans im Glück) [3]: gewohnt schönes Material, gute erweiterte Punktemöglichkeit
  • Catan Kompakt (Kosmos) [4]: als Reisespiel geeignet
  • Catan Kompakt (Kosmos) [3]: praktisch für unterwegs
  • Celestia (Heidelberger) [4]: Schöne Ausstattung, auch für wenig Spieler geeignet
  • Cha Dango (MO ZI Games) [3]: Blödes Spiel
  • Chef Alfredo (Queen Games) [2]: sehr Schönes Material, wenig Spielreiz
  • Chimera (Abacusspiele) [3]: Super. Echtes Tichu Feeling für 3
  • Code Omega (Schmidt Spiele) [2]: wie Ubongo, recht glücksbetont
  • Colt Express (Asmodee) [4]: Mit mehr Mitspielern sicher mehr Spielspaß
  • Crazy Coconuts (Pegasus) [4]: Kokosnüsse sind zu schwer, die Eimer fallen oft um.
  • Crazy Coconuts (Pegasus) [4]: Lustiger Absacker, nett mit Kindern
  • CrossWise (Schmidt Spiele) [4]: Einfach zu lernen, kein Suchtfaktor, aber gerne immer mal wieder spielen. Farben gut zu unterscheiden.Aktionssteine sehr wertvoll.
  • Cthulhu Realms (ADC) [2]: Ähnelt Realms, aber unkomplizierter
  • Cucina Curiosa (Noris) [4]: Dann lieber Take it easy
  • Da Luigi (Kosmos) [2]: Auch zu zweit gut, aber sehr glücksabhängig
  • Der Palast von Eschnapur (Amigo) [4]: Spielanleitung ist kompliziert geschrieben
  • Die Alchemisten (Heidelberger) [4]: schöne Idee, schönes Design, leider langweilig und zu lang
  • Die blutige Herberge (Pearl Games) [4]: Thema ungewöhnlich
  • Die fiesen 7 (3 Hasen in der Abendsonne) [5]: Es kann doch nicht so schwer sein, bis 7 und zurück zu zählen. Ist es aber, und das ist lustig.
  • Die Gärten der Alhambra (Queen Games) [3]: Regeln gut und übersichtlich, Spielgeld/Wertungssteine nicht für die Menge an Punkten ausgelegt
  • Die hängenden Gärten (Hans im Glück) [4]: Startspielerstein fällt schnell auseinander, Die Idee mit den Punktetafeln ist gut.
  • Die holde Isolde (Schmidt Spiele) [5]: Abwechslungsreich, Varianten sind gut, Schöne Sache
  • Die Kinder von Carcassonne (Hans im Glück) [2]: Für kleine Kinder
  • Die Piraten der 7 Weltmeere (2 Geeks) [4]: macht Spaß
  • Die Portale von Molthar (Amigo) [4]: gut
  • DOG (Schmidt Spiele) [4]: Tolle Mensch ärgere Dich nicht Variation
  • DrachenWurf (Schmidt Spiele) [3]: ähnlich wie Heckmeck
  • Dungeon Busters (Korea Boardgames) [4]: Nett, aber bekannte Mechanismen
  • Evolution (North Star Games/Schmidt) [2]: Tolle Ausstattung, kurzweiliges Spiel
  • Game of Trains (Brain Games) [4]: Gut
  • German Railroads mit Kohle (Hans im Glück) [3]: Gute Erweiterung
  • Gipfelstürmer (Amigo) [4]: Kniffel mal anders, Sehr schön
  • Grand Austria Hotel (Lookout Games) [4]: Nach falschen Regeln gespielt
  • Grand Austria Hotel (Lookout Games) [4]: Tolle Grafik, ansprechendes Thema
  • Hanabi (Abacusspiele) [4]: Fantastisch, schnell, innovativ
  • I will survive (Kini/Heidelberger) [5]: Sehr spaßig und kurzweilig, Super Text in Anleitung und auf den Charakterkarten
  • IKI (Utsuori) [3]: an sich interessanter Mechanismus, aber zu hoher Glücksfaktor
  • Im Wandel der Zeiten (Pegasus) [3]: Gutes langes Spiel, sehr viele Möglichkeiten
  • Isle of Skye (Lookout Games) [4]: Abwechslungsreich, übersichtlich gestaltet
  • Jäger und Sammler (Amigo) [4]: Interessanter Zugmechanismus
  • Karuba (Haba) [4]: Schön für zwischendurch
  • Kleiner Garten (Haba) [2]: Tolles Material, gut mit dem Kleinen spielbar
  • Knatsch (Abacusspiele) [3]: Nettes, einfaches Würfelspiel, viel Glück
  • Kribbeln (Ravensburger) [3]: nicht richtig spannend
  • La Grania (PD/Spielworxx) [4]: Originelle Verbindung von Karten
  • Legends (Ravensburger) [4]: Gute Anleitung, schönes Material, Guter Taktik/Glück Mix. Spieldauer steht der Suchtgefahr entgegen
  • Liguria (Queen Games) [3]: Kaum interessante Spielsituationen durch den Auswahlmechanismus
  • Limes (Abacusspiele) [2]: guter taktischer 2er, schnell
  • Lumis (Kosmos) [4]: Schönes Material, gute Anleitung
  • Lutece (Superlude) [4]: Tolles Spiel, ständig spannend, keine Downtime
  • Machi Koro (Kosmos) [4]: Oft gespielt
  • Machi Koro (Kosmos) [3]: Viel Glück
  • Machi Koro Erweiterung (Kosmos) [4]: Macht Machi Koro noch besser
  • Manno Monster (Kosmos) [2]: Logikspiel, schwerer als es auf den ersten Blick aussieht, wenig abwechslungsreich
  • Mombasa (Eggertspiele/Pegasus) [4]: Schön komplex und variabel
  • Mysterium (Asmodee) [7]: Gut, aber aufwendig und relativ lang
  • Nebel über Valskyrr (Heidelberger) [4]: zu kleine Schrift, komplex und leider auch zu kompliziert
  • Neptun (Queen Games) [4]: Spiel super, Anleitung umständlich geschrieben
  • New York 1901 (Blue Orange/Huch! & friends) [4]: Schönes Lege- und Bauspiel
  • Oath of the Brotherhood (Desyllas) [4]: Ok, packt einen aber nicht
  • Oh my Goods! (Lookout Games) [4]: Zu glücksabhängig
  • Orleans (dlp games) [5]: Plättchen aus dem Sack sind super
  • Orleans: Invasion (dlp games) [4]: Richtig gutes kooperatives Spiel
  • Panik Pilze (Kosmos) [4]: Selten so ein langweiliges Spiel kennengelernt
  • Pi mal Pflaumen (Pegasus) [4]: Lustig, schnell, nicht sehr variabel
  • Port Royal (Pegasus) [4]: Ohne Erweiterung besser
  • Port Royal Erweiterung (Pegasus) [4]: prima Erweiterung, macht Spaß
  • Porta Nigra (Eggertspiele/Pegasus) [4]: Typischer Vertreter der gewollt zu komplexen Spiele. Die zusätzlichen Karten am Rand könnten ersatzlos gestrichen werden-
  • Potion Explosion (Heidelberger) [4]: Der Kugelspender ist schwach
  • Quartex (CSE) [4]: Kann zäh werden, Material nutzt sich vermutlich schnell ab
  • Queen’s Architect (Queen Games) [4]: Sehr schönes Spiel, das nicht all zu lange dauert
  • Qwinto (NSV) [3]: Das noch bessere Qwixx, So müssen Würfelspiele sien
  • Roll for the Galaxy (Rio Grande Games) [2]: schnell und sehr thematisch
  • Römisch Pokern (Amigo) [6]: Keine Interaktion
  • Rumms (Kosmos) [4]: Schönes Kinder/Familienspiel
  • Rush & Bash (Red Glove) [4]: Sehr variabel, prima
  • Sarkophag (Amigo) [3]: Zu einfach, eher langweilig
  • Schatz Rabatz (Noris) [3]: Für größere Kinder 6+ schnell langweilig
  • Schatzjäger (Queen Games) [4]: leicht verständlich
  • Schatzjäger (Queen Games) [5]: Familienspiel, Regel nicht so leicht, obwohl gut dargestellt.
  • Schildi Schildkröte (Haba) [4]: Auch für Erwachsene ausbaubar
  • Schwarzer Freitag (2F-Spiele) [2]: Anleitung ist eine Zumutung, Spiel ist genial
  • Scotland Yard jun. (Ravensburger) [4]: hätte für Kinder einen Tick mehr bieten können. z.b. 2-3 Stationen mehr
  • Seasons (Asmodee) [3]: Alles gut
  • Shakespeare (Ystari) [4]: angenehm fluffig
  • Ships (Treefrog Games) [3]: sehr langatmig
  • Simurgh (NSKN) [5]: geht so
  • Skull King (Schmidt Spiele) [4]: Immer viel Spaß
  • Speakeasy (Capsicum Games) [2]: Kopie von Stratego
  • Splendor (Asmodee) [4]: Schnell, viele Entscheidungen
  • Steam Time (Kosmos) [4]: Eher für Vielspieler
  • Steam Time (Kosmos) [4]: Sehr kurzweilig und stimmig. Leider bleiben in der Regel Fragen offen.
  • T.I.M.E. Stories (Asmodee) [4]: Tolle Grafik, viel Atmosphäre, aber spielerisch nicht viel geboten
  • Taluva (Hans Im Glück) [4]: ist mir zu kompliziert
  • Tausch-Rausch (Ravensburger) [4]: Nichts besonderes, schlechte Grafik, funktioniert
  • The Gallerist (Eagle-Gryphon) [4]: Das vielleicht beste Spiel des Jahres
  • The Magnates (Phalanx) [5]: Regel ist kompliziert und lang, Spiel ist an sich einfach zu spielen, dauert nicht lang und macht Spaß
  • Tichu (Abacusspiele) [4]: Immer wieder gut
  • Tides of Time (Pegasus) [2]: schnelles und spannendes 2er
  • Time’s Up! (Asmodee) [12]: Immer wieder gut
  • Trickerion (Mindclash Games) [4]: man hat Raum seine Züge zu optimieren. Längere Wartezeiten. Sehr thematisch
  • Tschakka Lakka (Kosmos) [4]: Langweilig
  • Ugo! (Kosmos) [4]: Nettes Famlilienspiel
  • Visby (Ostia) [3]: Kurzweiliges Zockerspiel
  • Viva Java (Pegasus) []: Anleitung grottig, nicht verstanden, daher nicht gespielt.
  • Watson & Holmes (Ludonova) [5]: Ruhiges Spiel, wenig Interaktion
  • Why First? (Pegasus) [2]: Sieht leichter aus, als es sich spielt. Schlecht planbar, da hoher Glücksfaktor
  • Willkommen im Dungeon (Heidelberger) [4]: Fluffiges und schnelles Kartenspiel im Stil von Love Letter. Lustiges Thema, einfach und viel Spaß am Tisch
  • Xalapa (Huch & Friends) [4]: nicht verständlich

Und hier die Noten:

  • 3 sind eine zuviel (Amigo): 2
  • 504 (2F-Spiele): 3
  • 7 Wonders Duel (Asmodee): 2
  • 8*28 (Zoch): 6
  • A Study in Emerald (Treefrog Games): 2
  • Abenteuerland (Haba): 2
  • Agent Undercover (Piatnik): 2
  • Airlines (Abacusspiele): 1
  • Alhambra (Queen Games): 2
  • Amphipolis (Desyllas): 3
  • Anno Domini (Abacusspiele): 2
  • Arcadia Quest (Asmodee): 2
  • Auf den Spuren von Marco Polo (Hans im Glück): 1
  • Automania (Aporta): 1
  • Barony (Matagot): 3-4
  • Beasty Bar (Zoch): 3
  • Between Two Cities (Stonemaier): 3
  • Big Points (Schmidt Spiele): 2
  • Black Fleet (Asmodee): 2
  • Boost (Heidelberger): 4
  • Bretagne (Heidelberger): 4
  • Broom Service (alea): 4
  • Burano (EmperorS4 Games): 4
  • Buttons (Noris): 3
  • Cacao (Abacusspiele): 2
  • Captain Black (Ravensburger): 1
  • Carcassonne Goldrausch (Hans im Glück): 1
  • Carcassonne Schicksalsrad (Hans im Glück): 2
  • Catan Kompakt (Kosmos): 2-3
  • Caverna (Lookout Games): 1
  • Celestia (Heidelberger): 2
  • Cha Dango (MO ZI Games): 5
  • Chef Alfredo (Queen Games): 4
  • Chimera (Abacusspiele): 1
  • Code Omega (Schmidt Spiele): 2
  • Codenames (CGE): 1
  • Colt Express (Asmodee): 3
  • Concordia Salsa (PD): 2-3
  • Cornwall (Schmidt Spiele): 3
  • Crazy Coconuts (Pegasus): 2-3
  • CrossWise (Schmidt Spiele): 2
  • Cthulhu Realms (ADC): 2
  • Cucina Curiosa (Noris): 4
  • Da Luigi (Kosmos): 3
  • Der Palast von Eschnapur (Amigo): 3
  • Der Schatz der 13 Inseln (Haba): 3
  • Dice City (AEG): 2
  • Die Alchemisten (Heidelberger): 5
  • Die blutige Herberge (Pearl Games): 3
  • Die fiesen 7 (3 Hasen in der Abendsonne): 3
  • Die Gärten der Alhambra (Queen Games): 3
  • Die hängenden Gärten (Hans im Glück): 1
  • Die holde Isolde (Schmidt Spiele): 1
  • Die Kinder von Carcassonne (Hans im Glück): 2
  • Die Piraten der 7 Weltmeere (2 Geeks): 2
  • Die Portale von Molthar (Amigo): 2
  • Dilluvia Project (Spielworxx): 2
  • Discoveries (Asmodee): 2
  • DOG (Schmidt Spiele): 1
  • Doodle City (Aporta Games): 2
  • DrachenWurf (Schmidt Spiele): 3
  • Dungeon Busters (Korea Boardgames): 3
  • Engel und Bengel (Ravensburger): 1
  • Euro Crisis (Doppeldenk Spiele): 2
  • Evolution (North Star Games/Schmidt): 2
  • Expo 1906 (Gotha Games): 3
  • Game of Trains (Brain Games): 2
  • German Railroads (Hans im Glück): 2
  • Gipfelstürmer (Amigo): 1
  • Grand Austria Hotel (Lookout Games): 2-3
  • Guns & Steel (Moaideas Game Design): 2
  • Hamsterbacke (Amigo): 3
  • Hanabi (Abacusspiele): 1
  • Haspelknecht (Quined Games): 1
  • Hengist (Lookout Games): 6
  • Herr der Ringe – Reise nach Mordor (Kosmos): 3
  • High Five (Kosmos): 3
  • I will survive (Kini/Heidelberger): 2
  • IKI (Utsuori): 4
  • Im Wandel der Zeiten (Pegasus): 2
  • Imperial Settlers (Pegasus): 2
  • Inhabit the Earth (Huch & Friends): 5
  • Isle of Skye (Lookout Games): 1
  • Jäger und Sammler (Amigo): 3
  • Karuba (Haba): 2
  • Katzenpolizei (Haba): 2
  • King’s Forge (Game Salute): 5
  • Kleiner Garten (Haba): 1
  • Knatsch (Abacusspiele): 3
  • Kofferdetektive (Haba): 1
  • Konzil der vier (Cranio Games): 4
  • Kribbeln (Ravensburger): 4
  • La Grania (PD/Spielworxx): 1-2
  • Legends (Ravensburger): 2
  • Lignum (Mücke Spiele): 3
  • Liguria (Queen Games): 4
  • Limes (Abacusspiele): 2
  • Lords of War (Heidelberger): 4
  • Love Letter (Pegasus): 1
  • Lumis (Kosmos): 1
  • Lutece (Superlude): 2
  • M.U.L.E. (Lautapelit ): 2
  • Machi Koro (Kosmos): 1-2
  • Madeira (What’s your Game): 2
  • Mahé (Franjos): 2
  • Manno Monster (Kosmos): 3
  • Mombasa (Eggertspiele/Pegasus): 1
  • Monsterturm (Heidelberger): 4
  • My Village (Eggertspiele/Pegasus): 3
  • Mysterium (Asmodee): 2
  • Nebel über Valskyrr (Heidelberger): 3
  • Neptun (Queen Games): 2
  • New York 1901 (Blue Orange/Huch! & friends): 2
  • Nippon (What’s your Game): 2
  • Nitro Glyxerol (Zoch): 3
  • Oath of the Brotherhood (Desyllas): 4
  • Octo Dice (Pegasus): 2
  • Oh my Goods! (Lookout Games): 3
  • Orleans (dlp games): 1-2
  • Orleans: Invasion (dlp games): 2-3
  • Panik Pilze (Kosmos): 3-4
  • Peloponnes (Iron Games): 2
  • Phase 10 (Ravensburger): 3
  • Phase 10 Junior (Ravensburger): 2
  • Pi mal Pflaumen (Pegasus): 3
  • Port Royal (Pegasus): 1-2
  • Porta Nigra (Eggertspiele/Pegasus): 4
  • Potion Explosion (Heidelberger): 2
  • Quartex (CSE): 3
  • Queen’s Architect (Queen Games): 1
  • Qwinto (NSV): 1
  • Race to the Rhine (Phalanx): 1
  • Roll for the Galaxy (Rio Grande Games): 1
  • Römisch Pokern (Amigo): 2-3
  • Rumms (Kosmos): 2
  • Rush & Bash (Red Glove): 2
  • Samara (Qwali): 3
  • Sarkophag (Amigo): 4
  • Schäferstündchen (Eigenverlag): 6
  • Schatz Rabatz (Noris): 4
  • Schatzjäger (Queen Games): 3
  • Schildi Schildkröte (Haba): 6
  • Schwarzer Freitag (2F-Spiele): 1
  • Scotland Yard jun. (Ravensburger): 2
  • Seasons (Asmodee): 2
  • Shakespeare (Ystari): 2
  • Ships (Treefrog Games): 2
  • Signorie (What’s your Game): 1
  • Simurgh (NSKN): 3
  • Skull King (Schmidt Spiele): 1
  • Skyliners (Hans im Glück): 4
  • Speakeasy (Capsicum Games): 4
  • Spinderella (Zoch): 2
  • Spirits of the Rice Paddy (APE): 2
  • Splendor (Asmodee): 2
  • Star Trek Five Year Mission (Mayfair): 2
  • Steam Time (Kosmos): 1-2
  • Switching Tracks (Wattsalpoag Games): 3
  • T.I.M.E. Stories (Asmodee): 4
  • Taluva (Hans Im Glück): 6
  • Tausch-Rausch (Ravensburger): 3
  • The Gallerist (Eagle-Gryphon): 1
  • The Magnates (Phalanx): 2
  • Tichu (Abacusspiele): 1
  • Tides of Time (Pegasus): 1
  • Time’s Up! (Asmodee): 2
  • Tokaido (Funforge): 1
  • Trickerion (Mindclash Games): 2
  • Tschakka Lakka (Kosmos): 5
  • Tumult Royal (Kosmos): 3
  • Ugo! (Kosmos): 2
  • Visby (Ostia): 3
  • Viticulture (Stonemaier): 2
  • Viva Java (Pegasus): 6
  • Watson & Holmes (Ludonova): 3
  • Werwölfe – Vollmondnacht (Ravensburger): 1
  • Why First? (Pegasus): 3
  • Willkommen im Dungeon (Heidelberger): 2
  • Winter der Toten (Heidelberger): 1
  • Winziges Weltall (Schwerkraftverlag): 3
  • Wollmilch (Zoch): 3
  • Xalapa (Huch & Friends): 6
  • Yedo (Eggertspiele/Pegasus): 1